Nachlese

Ahrntal/Südtirol 2024

Es war wieder eine wunderbare Skiausfahrt nach Südtirol.

Insgesamt 24 Teilnehmer sind um 13.15 Uhr vom Bibert Bad nach Südtirol gestartet. Ohne Zwischenfälle sind wir nach 6 Stunden beim Hotel Alpenfrieden angekommen. Beim kleinen Abendessen und einem Glas Wein haben wir uns auf die nächsten Tage eingestimmt.

Jetzt geht es los, um 8.45 fuhren wir am ersten Morgen ins Skigebiet, Speikboden im Ahrntal. Wie in den Vorjahren war es bitterkalt und dazu kam noch ein eisiger Wind. Wir hatten teilweise minus 15 Grad, aber mit der richtigen Skikleidung und den Gesichtsmasken war das gut zu ertragen. Bei herrlichem Sonnenschein und tollem Schnee haben wir den ganzen Tag genossen. Ab dem Mittagessen wurde es jedem überlassen, wann er die Talabfahrt zum Hotel antreten wollte. Bis zum gemeinsamen Abendessen wurde entweder der Wellnessbereich genutzt oder sich an der Bar vergnügt.

Am Samstag ging es dann um 9 Uhr zum Klausberg, wo uns gleich an der Talstation die große Menge an Jugendlichen (Skifreizeiten) erschreckte. Jedoch hatte sich das im Skigebiet nicht so bemerkbar gemacht.

Die Pisten waren super präpariert und es wurde auch gleich die neue Gondel (Sonnenlift anstelle des Teebeutel-Liftes) getestet. Es war herrlich zu fahren und am höchsten Punkt gab es wieder eine Eiswelt mit dem Thema „Schach“. Mittags trafen wir uns alle bei der Speck & Schnaps Alm zum Aufwärmen, Schlemmen und für einen Bombardino.

Nach weiteren Pistenkilometern trafen wir uns um 16 Uhr an der Talstation um gemeinsam mit dem Bus zum Hotel zurückzukehren. Beim Abendessen haben dann die meisten Skifahrer abgestimmt, am Sonntag nochmals zum Klausberg zu fahren.

Nachdem am Sonntag um 8.45 Uhr alle Koffer im Bus verstaut worden waren, ging es wieder bei strahlendem Sonnenschein ins Skigebiet. Auf der „Moaregg Alm“ konnte wir mittags die Sonne noch genießen, bevor es wieder Richtung Heimat ging.

 

Auch die Wanderer kamen bei schönen Wetter, auf gut präparierten Winterwanderwegen und leckeren Essen auf den Hütten voll auf ihre Kosten. Die Wandergruppe (6-7 Personen) hat sich jeweils um 10:00 Uhr an der Hotel Rezeption „ Alpenfrieden“ getroffen. Der von uns auserwählte Wanderführer Frank ( F. ) hat uns täglich Wanderungen vorgeschlagen, welche wir gerne angenommen haben.

An den 3 Tagen erkundeten die Wanderer das Ahrntal.

Am Freitag bei diesigem und windigem Wetter fuhren sie mit dem Bus an das gegenüberliegende Talende nach Kasern. Von der letzten Bushaltestelle ging es Richtung Talschluss, an der Kapelle vorbei zur Jägerhütte. Die Hütte war urig und das Essen sehr gut. Der Rückweg war gut geschafft und wir sind mit dem Bus nach Luttach um dort beim Metzger feinen Speck, geräucherte Wurst und Käse zu kaufen.

Am Samstag liefen die Wanderer auf dem Gesundheitsweg bei strahlenden Sonnenschein zur Rieser Alm. Renate und Werner haben die Aktion anziehen von Schuhspikes gestartet und gut hinbekommen. Damit hatte Renate einen noch sichereren Schritt. Nach der Stärkung ging es talabwärts Richtung Weissenbach.

Am Sonntag nahmen die Wanderer den Bus nach Sand in Taufers. Dort ging es auf dem Burgweg zur Burg Taufers. Die Burg ist ein echt imposantes Bauwerk! Zurück in Sand ging es nach einer kurzen Pause mit dem Bus nach Steinhaus zur Talstation Klausberg.

Um 15 Uhr trafen sich die Skifahrer und Wanderer an der Talstation und konnten ohne Zwischenfälle die Heimreise antreten.  

Die Ausflüge haben uns gut gefallen und wir bedanken uns bei unserem Wanderführer Frank( F ), dass er bereit war uns zu führen.

 

Ohne große Probleme sind wir um 22 Uhr am Bibert Bad wohlbehalten angekommen.

 

Wir möchten uns bei Heike für die Organisation unserer Skiausfahrt bedanken. Vom buchen des Hotels über das ordern vom Bus und die Abläufe vor Ort, alles hat wieder gut geklappt!

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

 

Mitglied werden